Schottland 2015, Tag 8

Die Zeit auf der Isle of Skye ist schon wieder vorbei. Heute geht es nach Edinburgh. Über die Skye Bridge, und vorbei am Eilean Donan, wo natürlich wieder ein Fotostopp notwendig ist. Leider ist ein nur mäßig fotogenes Baugerüst neu aufgetaucht...

Dann fahren wir eine Ewigkeit hinter einem Laster her, der ein Boot aufgeladen hat. Überholen nicht möglich... Es folgt ein uriger Staudamm, inkl. Reliefkarte. Die Karte hat sogar einen echten See, der aber nicht zur Realität passt (da hat wer nicht mitgedacht :-) ). Da unsere Route an der Dalwhinnie-Distillery vorbeiführt, schließen wir uns einer Führung an. Da dies unsere dritte Destillerie ist, können wir schon sehr schlaue Fragen stellen. :-) Natürlich wird am Ende (wie zuvor auch immer) verkostet. Doch der klare Favorit bleibt der Talisker.

Die Zeit reicht noch für einen kurzen Halt beim Blair Castle, und bald geht es über eine Hängebrücke Richtung Edinburgh. Nebenan ist die berühmte rote "Forth Bridge", für die leider keine Fotomöglichkeit bleibt. Es geht zum Flughafen, das Auto wird zurückgegeben. Wir vereinen uns wieder mit der Splittergruppe, die uns schon früher auf Skye verlassen hat und mit Öffis geht es nach Edinburgh Zentrum. Da wir jetzt zu Fünft sind haben wir (relativ bezahlbar) eine ganze Wohnung gemietet. Kurzfristig wurde unsere Wohnung "upgegradet", was mich das schlimmste befürchten ließ, doch die Wohnung war wirklich spitze. Drei Badezimmer, eine Aussicht wie aus dem Bilderbuch, alles super!

Am Abend wollten wir dann noch verzweifelt eine Flasche Talisker auftreiben, tatsächlich fanden wir auch noch einen Supermarkt der bis 23.00 Uhr geöffnet hat, jedoch war perfiderweise das Alkoholregal abgesperrt. Wie die Recherche zeigt, ist in Edinburgh der Verkauf von Alkohol nur von 10.00 bis 22.00 erlaubt. Sachen gibt's!